Bohrfutter und Zubehör

Was ist Bohrfutter?

Wir erklären Ihnen, was Bohrfutter ist, welche Ausführungen es gibt und wo es eingesetzt wird.

Wie funktioniert Bohrfutter?

Das Spannbohrfutter fixiert das gewünschte Element, wie zum Beispiel einen Bohrer, zwischen drei Spannbacken. Es befindet sich vorn am Gerät – im Fall des Bohrers also auf der Vorderseite der Bohrmaschine – und lässt sich im Normalfall leicht auswechseln. Verbunden mit dem Getriebe des Geräts, setzt das Bohrfutter den Werkzeugeinsatz in Bewegung. So können Sie die angestrebte Arbeit ausführen – um beim gewählten Beispiel zu bleiben: Sie bohren ein Loch.

Das Dreibackenfutter macht es einfach, den Werkzeugeinsatz exakt zu zentrieren. Eine Schraube im Inneren des Bohrfutters schiebt die drei Spannbacken beim Zudrehen gleichmäßig zusammen, bis sie den Einsatz sicher halten. Er sollte fest im Bohrfutter sitzen, damit Sie die Maschine sicher bedienen können. Beachten Sie in jedem Fall immer die Anleitung und Herstellerhinweise Ihrer Geräte.

Verschiedene Ausführungen und ihre Eigenschaften Grundsätzlich wird Bohrfutter in zwei Formate unterteilt: Zahnkranzbohrfutter und Schnellspannfutter.

  • Zahnkranzbohrfutter:
    Dieses Spannbohrfutter ist vor allem an älteren und größeren Geräten zu finden. Zu erkennen ist es an dem Kranz aus deutlich sichtbaren Kerben (Zähnen), der es ziert. Dieser dient zum Auf- und Verschließen der Spannbacken. Dafür ist ein spezieller Bohrfutterschlüssel notwendig. Er ist ebenfalls mit einem Zahnkranz ausgestattet, der genau in die Kerben des Zahnkranzbohrfutters passt. Mit ihm ist das Wechseln des Einsatzes etwas aufwendiger beziehungsweise langwieriger, dafür sind Bohrer und Co. dann besonders fest fixiert. Das ist vor allem für schwere Arbeiten von Vorteil.

  • Selbstspannendes Bohrfutter:
    Leichter und schneller geht das Auswechseln des Werkzeugeinsatzes beim selbstspannenden beziehungsweise Schnellspannbohrfutter vonstatten. Es ist ohne hohen Kraftaufwand zu bedienen und benötigt kein zusätzliches Werkzeug – es wird ganz einfach von Hand gespannt. Sie öffnen und schließen die Spannbacken, indem Sie das Schnellspannbohrfutter in die entsprechende Richtung drehen.

Einsatzgebiete von Bohrfutter: Hier finden sie Anwendung

Bohr- und Fräsmaschinen sowie Akkuschrauber sind klassische Verwendungsbereiche von Spannbohrfutter. Wenn Sie Löcher in verschiedenen Größen bohren, benötigen Sie selbstverständlich Bohreinsätze mit mehreren Durchmessern. Beachten Sie, dass ein Bohrfutter mitunter Grenzen hat, bis zu denen es maximale Bohrergrößen sicher halten kann. Auch hängt es von der Stärke Ihrer Bohrmaschine ab, ob diese mit einem großen Bohrfutter umgehen kann und genug Antrieb bereitstellt – das gilt generell für alle Geräte, die mit Spannbohrfutter arbeiten.

Hochwertiges Bohrfutter auf Hogetex

Unsere Bohrfutter haben wir in zwei Kategorien unterteilt: verschiedene Bohrfutter und Multibohr-Spindeln. Unter den verschiedenen Bohrfuttern finden Sie selbstspannende Bohrfutter für diverse Einsätze. Sie kommen in unterschiedlichen Spannbereichen und sind nach DIN genormt. Unsere Multibohr-Spindeln bieten Ihnen Bohrköpfe mit zwei (linear) bis vier (zirkular) Spindeln.

Haben Sie Fragen zu unseren Spannbohrfuttern? Kontaktieren Sie uns! Unsere Fachleute stehen Ihnen gern beratend zur Seite.