Winkel

Profi-Winkel für zahlreiche Einsatzgebiete

In keinem handwerklichen Betrieb sollten zuverlässige Lehren zur Winkelbestimmung fehlen. Ob Blockwinkel, Haarwinkel, Stellwinkel, Zentrierwinkel, Flanschwinkel oder Anschlagwinkel – wir bieten den passenden Werkzeug-Winkel für jede Anforderung. Das große Sortiment unseres Online-Shops führt hochwertige Winkel in qualitativen Ausführungen von renommierten Marken sowie unsere professionelle Hogetex Hausmarke. Bei Fragen zu unseren Winkel-Werkzeugen stehen Ihnen unsere Fachleute gerne beratend zur Seite.

Welche Winkelmaße bietet Hogetex an?

Hogetex bietet unterschiedliche Winkelmaße für das Überprüfen oder Anreißen von Winkeln an. Unsere große Auswahl an Winkelmaßem umfasst Flachwinkel, Haarwinkel, Anschlagwinkel, Werkstattwinkel mit Auflagefläche, Zentrierwinkel, Flanschenwinkel, Stellwinkel und Feinmechanikerwinkel. Darüber hinaus führen wir in einer Unterkategorie auch Granitwinkel.

Was ist ein Kontrollwinkel?

Ein Kontrollwinkel umfasst zwei gehärtete, geschliffene und exakt rechtwinklig zueinander befindliche Schenkel. Der lange Schenkel dient der Kontrolle des Werkstücks, während der kurze Schenkel Block oder Fuß genannt wird. Der Fuß kann zu einer Auflagefläche verbreitert sein, um den Kontrollwinkel als Anschlag zu gebrauchen. Wenn beide Schenkel gleich dick sind, handelt es sich um einen Flachwinkel. Ausgestattet mit einer Auflagefläche, handelt es sich um einen Kontrollwinkel mit Auflagefläche. Ist die Auflagefläche blockförmig, dann haben wir einen Anschlagwinkel. Kontrollwinkel mit einem messerförmigen Schenkel hingegen heißen Haarwinkel. Ein standardmäßiger Kontrollwinkel besitzt zwischen langem Schenkel und Block einen rechten Winkel (90°). Hogetex hält für Sie jedoch eine große Auswahl an weiteren Kontrollwinkeln bereit, die einen Winkel von 45°, 60°, 120° oder 135° besitzen.

Genauigkeit von Kontrollwinkeln

Wir liefern Kontrollwinkel, deren Genauigkeit einer DIN-Klasse entspricht. Als Grundlage hierfür dient die DIN 875. Diese DIN ist in unterschiedliche Genauigkeitsklassen unterteilt, z. B. in die DIN875/00, DIN 875/0 und DIN 875/1, wobei es sich bei der DIN 875/00 um die genaueste Klasse handelt. Gemäß DIN875/00 darf bei einer Schenkellänge von 150 mm die zulässige Winkelabweichung nur 4 µm betragen. Diese beträgt bei der DIN875/0 schon 8 µm und bei der DIN875/1 bereits 18 µm.

Worin unterscheiden sich Zentrierwinkel, Flanschenwinkel und Stellwinkel?

Ein Zentrierwinkel wird vor allem als Anreißwerkzeug gebraucht. Zentrierwinkel sind auch unter der Bezeichnung „Mittelpunktsucher“ bekannt. Es handelt sich somit um ein Prüfwerkzeug, das man u. a. beim Zentrieren und Anreißen des Mittelpunkts bei Rundscheiben und Wellen verwendet. Der mittlere Schenkel ist als Lineal ausgeführt und mit einer Millimeter-Einteilung ausgestattet. Um einen Mittelpunkt anzureißen, wird der Zentrierwinkel am Umfang des runden Werkstücks angelegt, um anschließend am Lineal entlang eine Linie anzureißen. Dieser Vorgang wird mehrmals an unterschiedlichen Positionen des Werkstücks wiederholt. Der Mittelpunkt schließlich befindet sich am Schnittpunkt der angerissenen Linien.

Der Flanschenwinkel fällt unter die Kategorie der Kontrollwinkel. Ein Flanschenwinkel dient dazu, die Rechtwinkligkeit eines Rohrflansches zu überprüfen oder Wellen und Scheiben zu zentrieren. Die spezielle Form des Flanschenwinkels gestattet es, diesen über den zu prüfenden Flansch oder die zu prüfende Scheibe aufzusetzen.

Ein Stellwinkel, auch Schmiege genannt, ist ein aus zwei Schenkeln bestehender verstellbarer Winkel, der mit einer Feststellschraube fixiert werden kann. Hierdurch lassen sich mit einem Stellwinkel eine Vielzahl an Winkeln übertragen oder einfach nur messen. Hogetex bietet Stellwinkel einer Schenkellänge zwischen 200 mm und 500 mm an.

Feinmechanikersatz

Der Feinmechanikersatz von Hogetex umfasst drei Feinmechanikerwinkel, ein Haarlineal (100 mm) und einen Anreißer.